Bitcoin verzeichnet höchsten Monatsverlust seit sieben Jahren

Die Kryptowährung Bitcoin notiert weit entfernt von ihrem Rekordhoch bei etwa 20.000 Dollar. Im November war der prozentuale Verlust sehr hoch.

Die meisten Digitalwährungen haben ein extrem schlechtes Jahr hinter sich. Besonders exponiert ist der Bitcoin, der etwas mehr als die Hälfte des Marktwertes aller Kryptowährungen ausmacht. Im November dürfte der Bitcoin sogar den schwächsten Monat seit sieben Jahren verzeichnen.

Meine persönliche Devise lautet einfach durchhalten, es wird sich erholen. Es wird sich langsam wieder einpendeln  ich hoffe das es wieder an die 6.000 EUR Grenze hoch geht. Dies kann zwar dauern aber diejenigen die nicht an das Geld angewiesen sind sollten durch halten und warten.

Comments are closed.

Post Navigation